Großes Wohngebiet-kleine Brötchen

Das Wohngebiet im ehemaligen Bosch-Areal könnte ein ganz großer Wurf werden. Leben in einer lebenswerten Umgebung. Für Junge und Alte zu vertretbaren Preisen. Mit regenerativer Energieversorgung. Autofrei, mit grünen Wohnhöfen und einem schön gestalteten zentralen Platz. Ein zukunftsweisendes Stadtquartier mit Leben, keine soziale „my-home-is-my-castle“ – Wüste. Soweit die Vision, unsere Vision.

Nach den hochfliegenden Entwürfen der Stadtplaner beginnt nun das Klein-Klein. Und- wer hätte es anders gedacht- die Vision lässt an allen Enden Federn. Aktuell ist es die Frage nach der Mobilität, die von der Stadt und den bürgerlichen Fraktionen gewohnt Automobil-lastig beantwortet wird: Unzeitgemäße Stellplatzschlüssel, die das Bauen verteuern. Platz für Radfahrer*innen und Fußgänger nur  dort, wo der Autoverkehr es zulässt. Spielende Kinder auf der Straße? Nicht vorgesehen.

Falsche Prioritäten.

Mehr in unserer Stellungnahme (GR aktuell Bosch Areal)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.